Die nächste Quizzenschlacht findet am 17. Juni um 20 Uhr im Theaterdeck der Zinnschmelze über dem LüttLiv statt. Improvisationstheater der rätselhaften Art.

Wir freuen uns auf Dich!

Drei tolle Vorstellungen der "Drei Männer im Schnee" liegen hinter mir.

War eine intensive Zeit und nun freue ich mich auf die nächste Impro-Show "Quizzenschlacht" im Juni, auf die Suche nach einem neuen Stück und auf die Wiederaufnahme der "Drei Männer".

Drei Männer im Schnee

Generalprobe geschafft - nun ja: Eine Generalprobe eben.

Und morgen geht es dann los. Der olle Tobler freut sich auf Euch.

Premiere ist ausverkauft, aber für den 22. und 23. April gibt es noch Karten.

Drei Männer im Schnee!

 

Jetzt wird es langsam ernst. Gänge, Kostüme, Requisiten. Und vor allem: Text, Text, Text. 

Und für Euch: Karten sichern!

Diese tolle Truppe wird am 21. April "Drei Männer im Schnee" auf die Bühne zaubern! Einfach tierisch!

 

DREI MÄNNER

 

 

IM SCHNEE

 

DIE PROBEN FÜR DAS NEUE STÜCK HABEN BEGONNEN. IM APRIL (PREMIERE WAHRSCHEINLICH 21. APRIL) BRINGT DAS ERWACHSENEN-ENSEMBLE DES THEATER DECKS IN DER ZINNSCHMELZE DIE KOMÖDIE VON ERICH KÄSTNER AUF DIE BÜHNE. ICH WERDE ZUM GEHEIMRAT TOBLER! DAS WIRD EIN SPASS

 

 

 

 

KETTENREAKTION 

 

AM 11.11. UND AM 16.12. GIBT ES WAS NEUES VON DER SPVGG FORTUNA FREISPRUNG. WIR SPIELEN DIE KETTENREAKTION. KOMMT UND LASST EUCH ÜBERRASCHEN.

 

I

 

 

 

MIT GEMÜTLICHKEIT

 

Kurz vor der Saommerpause WOLLEN WIR ES NOCH EINMAL KRACHEN LASSEN. ABER GANZ GEMÜTLICH. DENN NICHT NUr IM DSCHUNGEL KOMMT DANN DAS GLÜCK ZU DIR. AUCH AUF DEM THEATERDECK. ALTE IMPRO-HASEN ERINNERN SICH AN DIE UMBAUBUDE: KLEIN, ENG, ABER VOLLER CHARME. WIR DENKEN GERN DARAN ZURÜCK. UND DESHALB FINDET DIE NÄCHSTE SHOW DER SPVGG FORTUNA FREISPRUNG NICHT AUF DEM GROSSEN DECK I STATT, SONDERN ZIEHT UM AUF DAS KLEINE, HEIMELIGE DECK II. NOCH DICHTER, NOCH DIREKTER, NOCH MEHR IMPRO. AM 9.JULI UM 19:00 UHR (DAS IST AUSNAHMSWEISE EIN SONNABEND) STELLEN WIR DORT UNSER SOFA AUF. DER RAUM IST NEU, ABER DAS KONZEPT BLEIBT: DAS PUBLIKUM ENTSCHEIDET;IHR LEITET DIE SCHAUSPIELER DURCH DEN DSCHUNGEL DER IDEEN, AUF ABSURDE IRRWEGE ODER IN ALTTÄGLICHE SITUATIONEN.
MACHT ES EUCH MIT UNS GEMÜTLICH – UND WER IN PUSCHEN KOMMT, ERHÄLT EIN FREIGETRÄNK DES LÜTTLIV.

 

 

 

 

 Ronja Räubertochter

 

kommt ins Theaterdeck zurück. Schon mal vormerken. Premiere Ende April. Einzelheiten folgen.

Ich freue mich auf die Rollen als Rumpelwicht, Borka und anderer Räuber.

 

Gutes Barmbek, schlechtes Barmbek

 

kommt wieder! Wenn auch nur einmal für ein Special. Gespielt im LüttLiv. Direkt an der Bar.

Am 14. Dezember. Schon mal vormerken.

 

 

 

 

 

Improvisationstheater  

 

 

"IMPRO LOKAL - Geschichten aus der Gegend!"
spielen wir zum ersten Mal am Montag, den 7. September 2015 um 20:15 Uhr.
Der Eintritt ist frei, Spenden aber erwünscht.

Dann spielen wir jeden ersten Montag im Monat, also am:
5. Oktober 2015
2. November 2015

 

Theaterdeck in der Zinnschmelze, Hamburg Barmbek

 

 

 

Sommerpause im Theater

 

 

 Im September geht es los mit einem neuen Programm von Fortuna Freisprung (Improtheater) und den Proben  zu meinem nächsten Theaterstück "Sein oder nicht sein". Seid gespannt.

 

 

Ladies Night

 

 

 

Stephen Sinclair & Anthony McCarten | Ladies Night

 

Premiere 23.04.15


Regie: Niklas Heineck, Musik: Dennis Bäsecke

 

 

Keinen festen Job, kein Geld und der Erfolg bei den Frauen – sogar bei den eigenen – lässt auch zu wünschen übrig: Das Selbstbewusstsein der fünf jungen Freunde in der herunter gekommenen, englischen Industriestadt ist auf dem Nullpunkt. Als bei ihren Frauen eines Tages das Chippendales-Fieber ausbricht, haben sie einen Plan: Als „Die wilden Stiere“ beschliessen sie, sich als Stripteasetänzer zu versuchen. Doch schon beim ersten Proben stellt sich die alles entscheidende Frage: GANZ ODER GAR NICHT?

 

Diese turbulente Komödie erzählt auf unglaublich amüsante Weise vom ungewöhnlichen Kampf ganz gewöhnlicher Menschen gegen Arbeitslosigkeit, Geldnot und Tristesse. Und von ihrem Mut, etwas gänzlich Neues zu wagen.

 

Weitere Vorstellungen: Sa., 25. April und So., 26. April, jeweils 20:00 Uhr

 

Karten und Informationen unter: Theaterdeck, Tel. 040 – 632 13 22, info@theaterdeck.de

 

Pippi Langstrumpf

Nach den erfolgreichen Vorstellungen des Weihnachtsmärchens 2014 in der Umbaubude der Zinnschmelze, nun die Wiederaufnahme in den neuen Räumen der wunderbar umgebauten Zinne.

Meine Tochter Riikka spielt Pippi, ich wieder Kling, den Starken Adolf, Kapitän Langstrumpf, Donner-Karlsson und Pastor Granberg.

 

Stadtteil-Soap in Hamburg-Barmbek

Die Ensemble-Mitglieder von „Gutes Barmbek, schlechtes Barmbek“ spielen sich warm Fotos: flü­
Die Ensemble-Mitglieder von „Gutes Barmbek, schlechtes Barmbek“ spielen sich warm Fotos: flü

Publikum entscheidet, wohin sich das Stück mit sieben Darstellern entwickelt

Von Miriam Flüß
Hamburg. Es wird gemordet in Barmbek: Das hat das Publikum des Theaterdecks bei der letzten Vorstellung der Soap-Serie „Gutes Barmbek, schlechtes Barmbek“ so entschieden. Nun herrscht dichtes Gedränge im Theatersaal, rund 80 Zuschauer aller Altersgruppen wollen wissen, wer in der sechsten Folge der Theater-Serie rund um die „Fuhle“ den Bühnentod sterben muss.
Von den sieben Laien-Schauspielern, die schräge Barmbeker Figuren darstellen – von der Punkerin „Ratte“ über die stellvertretende Budnikowsky-Filialleiterin Ramona Hansen, Bürgerwehr-Anführer Albert Schranz und Ex-Schlagersänger Günni Freese bis zu Immobilien-Hai Horst Grothehüttekötter, der den Stadtteil aufwerten will –, weiß das auch noch niemand. „Einer von Euch stirbt heute, aber das muss niemand persönlich nehmen!“, bereitet Regisseur Enrico Guzy (30) seine Truppe beim Warm-Up auf den Abend vor. „Der Verlauf des Stückes ist nicht planbar. Das Publikum entscheidet, wie die Figuren sich entscheiden. Das ist anstrengend im Kopf, man muss ganz wach sein“, erzählt der ausgebildete Schauspieler. „Impro-Theater wirkt spontan, es steckt aber viel Technik dahinter“, ergänzt Theaterdeck-Leiter Niklas Heinicke (37).
Die Idee zur Soap mit Lokalbezug entstand aus einer Bierlaune heraus: „Die Lindenstraße oder Gute Zeiten, schlechte Zeiten sind ja auch erfolgreich. Bei uns ist Hertie ein großes Thema oder was rund um die Fuhle passiert. Mittlerweile haben wir einen eingeschworenen Fan-Club“, freut sich Guzy, der den Handlungsverlauf moderiert.
Der Einstieg ins Geschehen ist auch für neue Besucher leicht, weil sich jede Figur zu Beginn kurz vorstellt. Wie zu jeder Soap gehören auch ein Titelsong und eine Werbepause dazu. Per Applausometer entscheidet das Publikum, dass Rentnerin Hertha Kirschbruhn Barmbeks Mordopfer sein soll. Die Ensemble-Mitglieder sind zwischen 18 und über 50 Jahre alt und arbeiten als Kindergärtnerin, Verkäufer, Ingenieur oder studieren noch. Mit ihrer Spontaneität, Leidenschaft und Spielfreude stecken sie die Zuschauer an.
Wer sich selbst als Schauspieler ausprobieren möchte, kann sich bei Enrico Guzy unter info@theaterdeck.de melden. „Impro-Theater macht mutiger“ verspricht der Regisseur. Allen anderen sei auf jeden Fall der Theaterdeck-Besuch empfohlen, denn Soap-Gucken mit Lokalkolorit macht zusammen erst so richtig viel Spaß. Hertha Kirschbruhn wurde übrigens von Punkerin „Ratte“ mit einem vergifteten Kaugummi umgebracht. Wo „Ratte“ plötzlich so viel Geld her hat und ob der heimliche Reichtum von Günni Freese auffliegt – das erfährt das Publikum am 27. Oktober, wenn es will. Für einen Titel hat es sich jedenfalls schon entschieden: „Baustelle Barmbek“ wird die siebte Folge heißen. Mehr Details zur Barmbeker Soap auch auf Facebook: de-de.facebook.com/gutes.barmbek

  

Vorsicht Trinkwasser

Von Woody Allen, Regie Niklas Heinecke, es spielt das Ensemble der Zinnschmelze. Ich spiele Walter Hollander.

Der Kalte Krieg. Jahre ist es her, dass er die Weltgeschichte zum Kochen brachte, „Kommunist“ eines der schlimmsten Schimpfwörter war.

Walter Hollander, Patriot aus Newark und stolzer Besitzer eines Party-Services, befindet sich mit seiner Familie auf einer Urlaubsreise durch Europa. Als er unbeabsichtigt in einem Sperrgebiet Fotos macht, wird er von Krojack, dem Chef der Geheimpolizei, verfolgt. In letzter Sekunde gelingt es Walter und seiner Familie die rettende Botschaft zu erreichen. Doch, was zunächst nach einer Rettung aussieht, entpuppt sich schon bald als noch viel größere Katastrophe. Die Hollanders sitzen in der Botschaft fest und Botschafter Magee ist verreist. Während seiner Abwesenheit hat er die Leitung in die Hände seines völlig inkompetenten Sohnes übergeben, der bei seinen Bemühungen die Wogen zu glätten, immer größere Verwicklungen anrichtet. Zu allem Überfluss wird die Botschaft von einem wahnsinnigen Küchenchef und Pater Drobney, ein Zauber-Priester, der dankbar über neues Publikum ist, bewohnt. Die Situation eskaliert rasch und gründlich, spätestens nachdem der Sultan von Bashir samt Gefolge in der Botschaft eingetroffen ist. Bald fliegen Steine und dann Bomben. Ein Ausweg scheint unmöglich.

Vorsicht Trinkwasser ist eine völlig irrsinnige und wahnwitzige Geschichte. Ende der sechziger Jahre angesiedelt, versprüht sie einen liebenswerten Retrocharme, der in Anbetracht der gegenwärtigen Situation einen leichten bissigen Beigeschmack hat.

Weitere Termine: Do., 19. und Fr., 20. Juni, jeweils 20.00 Uhr.

Karten unter: Tel. 040 – 299 20 21 oder info@zinnschmelze.de

 

 

Gutes Barmbek, schlechtes Barmbek

Impro-Soap der "SpVgg Fortuna Freisprung" mit mir als Günni Freese. Erste Folge am 5.4.14 in der Umbaubude der Zinnschmelze. Den Trailer gibt es unter "Videos"!

 

Bauzaun um die Zinnschmelze

steht und meine Fotos schmücken ihn. Besichtigung täglich von 0 - 24 Uhr, Eintritt kostenlos. HH-Barmbek, Maurienstr.

 

SpVgg Fortuna Freisprung

Die „SpVgg Fortuna Freisprung“ – die Improvisationstheatergruppe des Theaterdecks (ich bin dabei) – tauscht die Badehosen und Bikinis gegen Trenchcoat und Pfeife. In einem atemberaubenden und mysteriösen Krimi ermitteln, lügen, vertuschen und morden die Spieler auf der Bühne. Das Publikum ist live dabei und darf Mörder und Opfer bestimmen und ins Geschehen der packenden Ermittlungen eingreifen.

 

Ort: Zinnschmelze-Umbaubude
Adresse: Maurienstr.19, 22305 Hamburg
Zeit: 21. Dezember 13, 20.00 Uhr - 23.00 Uhr
Eintritt: frei

 

Von Pettersson und Findus und anderen Rhythmen

Meine nächste Lesung steht an! In der Umbaubude der Zinnschmelze trage ich (wieder unterstützt von Riikka) verschiedene Texte vor. Das ganze im Bühnenbild von Pettersson und Findus.

Am 7. Dezember, 20 Uhr, Maurienstr. 3, HH-Barmbek.

 

 

Pettersson und Findus in der Zinne

Und wieder spiele ich einen alten Mann. Nach Beppo Straßenkehrer aus "Momo" nun den alten Pettersson. Zusammen mit Riikka (Findus) in "Findus zieht um". Vorstellungen sind Ende Oktober, Anfang und Ende November und dann in der ganzen Adventszeit. Ein großer Spaß für alle! Einzelheiten unter www.theaterdeck.de.

 

 

Impro-Theater

Die SpVgg Fortuna Freisprung Barmbek-Nord spielt:
Provisorisches Leben!

Wir setzen unsere Badekappen auf und wagen den Sprung ins kalte Wasser! Mit einem Impro-Abend eröffnen wir die Saison in unserer Baustelle und plündern unseren Fundus. Ein abwechslungsreiches Theatererlebnis mit viel Witz, kreativen Ideen und vorallem seeräuberischen Körpereinsatz. Plätze können online oder mit Hilfe von Handtüchern reserviert werden.

am Fr, 16. Aug: 20:00 Uhr
im Theaterdeck Hamburg

mehr: http://www.theaterdeck.de/

 

 

Momo 

Es wird ernst mit Momo, den grauen Herren, Beppo und wer sich sonst noch so um das Amphitheater tummelt. Termine:
Fr, 7. Jun: 17:00 Uhr
So, 9. Jun: 14:00 Uhr
So, 9. Jun: 17:00 Uhr
So, 16. Jun: 14:00 Uhr
So, 16. Jun: 17:00 Uhr
Kartenreservierung: theaterdeck.de
oder telefonisch unter: 040 6321322
mehr: http://www.theaterdeck.de/
Theater:
Theaterdeck in der Zinnschmelze
Maurienstraße 19
22305 Hamburg

 

Kurzfilm "Kommodesk" 

Am 19. April hatte der Kurzfilm "Kommodesk", der zu großen Teilen bei mir gedreht wurde, in dem ich mitspiele und dessen Drehbuch ich mit Enrico Guzy verfasst habe, in der Zinnschmelze Premiere. Es war ein wunderbarer Abend mit rotem Teppich, mit toller Stimmung, Spaß, Erstaunen über die Qualität und als Sahne auf dem Kuchen mit einer Auszeichnung für mich als bester männlicher Darsteller. Herz, was willst Du mehr!

 

 

Onkel Schwein

Es ist geschafft. Onkel Schwein ist im Handel erhältlich. Eine doppelte Premiere, den der in Schweden spielende Krimi wird auch als E-Book erscheinen.

  

Onkel Schwein

Es ist fast geschafft. In Kürze ist mein erster Roman im Handel erhältlich. Eine doppelte Premiere, den der in Schweden spielende Krimi wird auch als E-Book erscheinen.

 

 

Kurzfilm

Noch vor "Momo" werde ich zu "Hajo Voigt" und drehe ich einem Episoden-Kurzfilm, an dessen Drehbuch ich mitgeschrieben habe. Die Aufnahmen finden am Wochende um den 6.4. statt. Der Film soll dann am 19.04. in der 1. Barmbeker Filmnacht in der Zinnschmelze uraufgeführt werden.

 

Momo 

Ladies Night war gestern Und hoffentlich irgendwann mal wieder),  morgen aber ist "Momo" von Michael Ende. Unter der Regie von Pirkko-Lillan Meyer spiele ich im Juni den Beppo Straßenkehrer im Bühnenstück nach Michael Endes bekanntem Roman.

Wie immer in der Zinnschmelze! Einzelheiten folgen. 

 

Ladies Night- Wiederaufnahme

 

Ich werde wieder langsam zum Norman: Singen, Tanzen und Schtrippen. Wiederaufnahme in der Zinnschmelze am 22., 23. und 24. März!

Das wird was!

 

AUFBRUCH

(Aus der Ankündigung)

Eine fotografische Begleitung des Sams und des Schimmelreiters von Frans Brood

„Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.“ 

 

Hermann Hesses Worte aus dem Gedicht „Stufen“ stehen sinnbildlich für die Ausstellung des Hamburger Autors und Fotografen Frans Brood in der Zinnschmelze, die im Dezember das Weihnachtsmärchen der „Theater Jugend Hamburg“ mit Bildern zweier ganz unterschiedlicher Theaterstücke begleitet.  

 

Immer wieder machen sich junge Menschen unter der Leitung von Niklas Heinecke auf den Weg, ihre eigenen Grenzen zu überschreiten und unterschiedlichste Stoffe auf die kleine Bühne der Zinnschmelze zu zaubern. Für die jüngsten Zuschauer wird im diesjährigen Weihnachtsmärchen Paul Maars „Sams“ im bekannten Taucheranzug und mit den Wunschpunkten im Gesicht seine frechen Späße mit Herrn Taschenbier reimen und singen. Anschließend bricht, für die etwas älteren Theaterfreunde, Hauke Haien in Storms „Schimmelreiter“ auf, um gegen die Macht der Elemente und die Verstocktheit der Menschen anzukämpfen. Brood hat den Nachwuchsschauspielern dabei während der Proben zugesehen.

Foto: wb? Frechheit!!
Foto: wb? Frechheit!!
Lesung Umbaubude 7.12.13
Lesung Umbaubude 7.12.13
Beppo Straßenkehrer
Beppo Straßenkehrer

Aktuelles

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei!
Der Eintritt zur Ausstellung ist frei!

Ladies Night:

 

Ich werde langsam zum Norman: Singen, Tanzen und Schtrippen. Wer hätte das gedacht. Und  - auch ein Bart spriesst!

Alles für den 26.Oktober, denn dann ist Premiere des Stückes "Ladies Night" in der Zinnschmelze.

Das wird was!

 

von Stephen Sinclair und Anthony McCarten, Regie. Niklas Heinecke, es spielt das Ensemble der Zinnschmelze.

In dem Stück von Stephen Sinclair und Anthony McCarten geht es um viel mehr als einen vergnüglichen Abend, viel Spaß und knisternde Erotik. Wie in der Vorlage der Autoren suchen auch in der Inszenierung von Niklas Heinecke im Theater in der Zinnschmelze in Hamburg-Barmbek sechs arbeitslose Freunde einen Weg aus dem Teufelskreis von beruflicher und privater Niedergeschlagenheit und finden ihn in der verrückten Idee einer Männer-Striptease-Show. Doch Heinecke legt den Fokus weniger auf die mehr oder weniger erotische Präsentation ganz normaler Männer mit all ihren Ecken und Kanten, sondern auf sozialkritische Aspekte und das Bemühen der Freunde, den deprimierenden Widrigkeiten des Lebens zu trotzen, authentisch zu bleiben und ihren Stolz zu bewahren.

 

Regisseur und Darsteller gehen ganz bewusst an ihre Grenzen und sicher ein wenig darüber hinaus und agieren in dieser von ernsten Untertönen durchsetzen, warmherzigen Komödie.

 

Karten und so: www. zinnschmelze.de
                      

 

Impro-Battle in der Zinne:

 

Erwachsene gegen Jugendliche im Wettstreit um die Gunst des Publikums!

Erleben Sie, wie Jung und Alt improvisieren - miteinander, nebeneinander, durcheinander, gegeneinander, füreinander, zueinander!

Der Erwachsenen-Kurs (vom Impro-Fieber gepackt) trifft das junge Ensemble der Theater Jugend Hamburg (vom Impro-Virus befallen).

Als Gegenmittel hilft nur ein jubelndes Publikum.

Ehrlich - Ungeprobt - Spontan

Ein Stück improvisiertes Leben.

 

Ich bin dabei! Und meine Tochter Riikka auf der anderen Seite

  • Sonntag, 25. August
  • 20:00
  • Zinnschmelze, Maurienstr, HH-Barmbek

 

 

Liebevolle Nähe reloaded, feat. Riikka

Die nächste Lesung findet im Liebevoll/KULTurlabor in Burg auf Fehmarn statt. 

Seid dabei!

  • Sonntag, 19. August 2012
  • 17:00 Uhr, Eintritt 8€

 

 

Improtheater in der Zinne:

Das provisorische Leben oder viel weniger in neunzig Minuten. Ehrlich ungeprobt spontan - ein Versuch.
Das Erwachsenen Ensemble der Zinnschmelze zeigt, was das geneigte Publikum wünscht.

Ich bin dabei!

  • Sonntag, 3. Juni 2012
  • 18:00 bis 21:00

 

Nächste Lesung wird konkreter:

 Gut, Karten müssen noch nicht vorbestellt werden, aber wer mag, kann ja schon mal den August vermerke. Am 26. um 17 Uhr lese ich in Burg auf Fehmarn im Café Liebevoll.

 

"Stückweise"

Am 28. November findet die Vernissage zu meiner ersten Fotosausstellung seit einer Präsentation meiner Bilder in der Bücherhalle Rissen Anfang der 1980er Jahre statt. Die Bücherhalle gibt es lange nicht mehr und auch die Fotos sind andere! Jetzt geht es um Aufnahmen von diversen Stücken der Theatherjugend Hamburg. Ich würde mich über den Besuch am Eröffnungstag (19 Uhr) oder in den  dann kommenden Wochen freuen. Verbunden vielleicht mit dem Besuch des Theaterstücks "Michel aus Lönneberga", in dem meine Tochter Riikka ihr Debut gibt.

Mehr Infos unter

http://www.zinnschmelze.de/detail.htm?id=564

 

  "Einer flog über das Kuckucksnest"

Inzwischen ist eine erfolgreiche Premiere, eine wie so oft etwas lahmere zweite Vorstellung und eine Steigerung in der 3. Aufführung über die kleine Zinnschmelzenbühne gegangen. Ich freue mich auf die beiden letzten Vorstellungen am 20. und 23.10.. Hinter dem Link steht ein Rezension für alle, die noch kommen oder sich informieren wollen:

www.anjaroehl.de/einer-flog-uber-das-kuckucksnest-rezension/

 

 

"Einer flog über das Kuckucksnest" in der Zinnschmelze

Was ist „normal“ und was „krank“? Wie begegnet eine Gesellschaft den Mitmenschen, die sich im aktuellen System nicht mehr zurecht finden? In "Einer flog über das Kuckucksnest" geht es um die Würde des Individuums. Es geht um die Macht einer Institution, die schwachen Menschen helfen soll. Und es geht um die Lebensstrategie der Sicherheit durch immer gleiche Gewohnheiten - und den Mut zur Veränderung.

Premiere: 30. September, 20 Uhr.

Für Menschen ab 12 Jahre, weitere Vorstellungen: Sa., 01., So., 02., Do., 20. und So., 23.  Oktober, jeweils 20.00 Uhr.

Ort: Zinnschmelze
Adresse: Maurienstraße 19, 22305 Hamburg
Eintritt: 10.00 € / VVK: 8.00 €
Reduziert: 8.00 € / VVK: 6.00 €

Ach so: Ich spiele Billy Bibbit!

 

Fotowettbewerb gewonnen

Juli 2011, wieder ein kleiner fotografischer Erfolg: Für eine Serie über Hamburg erhielt ich von der ELANTAS Beck GmbH einen Restaurant-Gutschein über 100€ für das NIDO. Mal sehen, ob es schmeckt. Die Fotos sieht man in der Rubrik "Erfolge".

 

Lesung: Liebevolle Nähe im Café Liebevoll:

Am 19. Februar las ich mit tätiger wunderbarer Mithilfe meiner Tochter Riikka unter dem Motto "Liebevolle Nähe" in Burg/Fehmarn im wunderbaren Café Liebevoll aus meinen Familiengeschichten. Ein kleiner akustischer und visueller Eindruck ist in der Rubrik "Videos" zu sehen.

 

"Das Fest" in der Zinnschmelze

Am 22. Oktober trat ich zum ersten Mal in einem Theaterstück auf!

In "Das Fest" von Thomas Vinterberg spielte ich unter der Regie von Niklas Heinecke im Erwachsenenensmble der Zinnschmelze den neurotischen Bent.

Ein tolles Erlebnis, das trotz des ernsten Themas Spaß gemacht hat und gute Kritiken bekam.

Z.B.: www.anjaroehl.de/das-fest-in-barmbek-rezension/ 

Fotos siehe unter Fotografie!

 

Lesung: Keine Kochshow

Am 26. September fand die zweite Lesung statt. Wieder in der Zinnschmelze, doch diesmal nicht im Theater, sondern im Schankraum bei Speis' und Trank. Was zum Motto passte: "Keine Kochshow". Guter Besuch, gute Stimmung und Kanelbullar gab es auch geben. Was wollte man mehr.

 

Fotowettbewerb gewonnen

Am 3.Mai 2010 erfuhr ich von meinem 1. Platz beim Fotowettbewerb des "Kultklecks e.V. mit meinem BIld "Großmutter und Enkelin". Das Bild ist in der Rubrik "Erfolge" zu sehen.

 

 

Lesung in der Zinnschmelze!

Ende Februar fand in der Zinnschmelze in HH-Barmbek meine erste öffentliche Lesung statt! Verbunden damit präsentierte meine Tochter Vigdis zum ersten Mal ihre Werke (Zeichnungen, Gemälde).

 

Zumindest mir hat es viel Spaß gemacht. Ich denke, dem Publikum auch.